Samstag, 16. November 2019, 19:00 Uhr
Gerrit Hoss – „Aufs Meer Tour 2019“


Gerrit Hoss ist Moderator und Plattschnaker beim NDR-Hörfunk und Vollblut-Musiker. Er ist der Sänger, der der plattdeutschen Musik den Staub von den Schultern klopft. Gerrit Hoss ist der Songwriter, der Hamburg eine Liebeshymne geschrieben hat, die im Radio rauf und runter läuft. „Ich wollte etwas schreiben, was für jeden Hamburger funktioniert“, meint Gerrit. So entsteht „In Hamburg verliebt“, dass sich zum Dauerbrenner auf NDR 90,3 mausert. Er ist der Frontmann und E-Gitarrist, an dem man als musikbegeisterter Norddeutscher im letzten Jahr nicht vorbeikam. Mit seiner Live-Band spielte er in Norddeutschland auf vielen Bühnen und sogar beim „Wacken-Festival“ und dem „Werner-Rennen“. Nun kommt er solo erstmals in die intime Atmosphäre der „Kramer-Scheune“ nach Nortorf und stellt sein aktuelles Album „Aufs Meer“ vor. Nicht nur der der Titelsong ist ein echter Ohrwurm. Gerrit Hoss ist nun mal ein Küstenkind - und drückt das am besten in seiner Musik aus - in hochdeutsch und in plattdeutsch.


Eintritt: 15 Euro. Kartenbestellungen ab sofort im Heinkenborsteler Weg 8 (abends) oder unter info@Kramer-Scheune.de


!!! AUSVERKAUFT !!!

Freitag, 29. November 2019, 19:00 Uhr

MayaMo & Sascha August - "Wintersongs"

Bei den Maya-Stätten von Tikal geboren, kanadische Staatsbürgerin, österreichischer Vater – und schließlich im rauen Norden Deutschlands gelandet: Das sagt schon eine ganze Menge! MayaMo hat die Musik im Blut und macht jedes Konzert zu einem Erlebnis. Wir freuen uns, MayaMo mit ihrem Partner Sascha August erstmals in der Kramer-Scheune präsentieren zu können. Die beiden begleiten uns in die stimmungsvolle Vorweihnachtszeit und setzen einen glanzvollen Schlußpunkt unter unser Jahresprogramm mit stimmungsvollen aber auch rythmischen Winter- und Weihnachtssongs. Dieses Duo liebt groovige und funkige Pop und Latinfolk-Songs. Zwei kreative Köpfe, die unzählige Programme und Songs kreiert und auf die Bühne gebracht haben - powervolle Eigenkompositionen sowie Coversongs in eigener Handschrift.
Mit einem bunt gemischten Programm in verschiedenen Sprachen kann die Vorfreude auf die Winter- und Weihnachtszeit kommen.

Eintritt: 15 Euro, Kartenvorbestellungen ab sofort im Heinkenborsteler Weg 8 (abends) oder unter info@kramer-scheune.de


!!! AUSVERKAUFT !!!

Freitag, 6. Dezember 2019, 19:30 Uhr, Einlass ab 18:30 Uhr
Matthias Stührwoldt - "Knackwust"

Seit nunmehr zehn Jahren ist der Stolper Biobauer und Autor Matthias Stührwoldt auf den plattdeutschen Bühnen Norddeutschlands unterwegs; jüngst erschien sein neuntes plattdeutsches Buch "Knackwust!" Seine Geschichten kommen direkt aus dem Landleben und kennen kaum Tabus. Nichts ist so traurig, als dass man nicht darüber lachen könnte, und noch jedem Gag vermag der Bauer eine nachdenkliche Note abzugewinnen. Bei Stührwoldt ist immer alles gleichzeitig: Lachen und weinen, Leben und Tod, Glück und Elend. Und doch ist am Ende eines klar: Man geht mit einem Lächeln nach Hause. Denn das Leben ist wundervoll.

Eintritt: 12 Euro. Vorverkauf ab sofort im Heinkenborsteler Weg 8 (abends), im Restaurant "Dyonisos" oder unter info@kramer-scheune.de


Samstag, 29. Februar 2020, 19:00 Uhr
Erika Svensson, Patrik Nordqvist & Jan Graf
Nu ska vi sjunga / Nu schüllt wi singen:
Plattdeutsche und Schwedische Songs in Nortorf

Schöne Lieder, eine wunderbare Freundschaft und ganz viel Norden: Alle
zwei Jahre gehen die Göteborger Liedermacher Anja Erika Svensson und
Patrik Nordqvist gemeinsam mit dem schleswig-holsteinischen Sänger und
Autor Jan Graf auf Tournee. Eigene plattdeutsche und schwedische Songs
begleitet durch Gitarre und Akkordeon erklingen. Und selbst, wenn das
eine oder andere Wort unverstanden bleibt – das Herz fühlt, was die
träumerischen Melodien so hoffnungsvoll und wehmütig meinen. Zum zweiten
Mal kommt das Trio nun nach Nortorf in die heimelige Atmosphäre der
Kramer-Scheune. Am Sonnabend, dem 29. Februar 2020 heißt es ab 19 Uhr
„Nu ska vi sjunga / nu schüllt wi singen“
Deutsche Schwedenurlauber sind Anja Erika Svensson vielleicht schon
begegnet. Im Freizeitpark „Astrid Lindgrens Värld“ in Vimmerby spielt
Svensson Charaktere aus den Büchern Astrid Lindgrens. Wie sie ist auch
ihr Partner Patrik Nordqvist mit eigenen Songs in ganz Schweden
unterwegs. Patriks mit Band eingespieltes Album „Ett kliv“ wurde von der
Kritik sehr gelobt. Titel davon laufen im schwedischen Rundfunk. Jan
Graf, der regelmäßig in der NDR-Sendereihe „Hör mal beten to“ vertellt,
fasst es so zusammen: „Wir sind ein melancholische Mini-Ostseefestival,
in das immer wieder ein Lachen fährt.“


Einlass ab 18 Uhr. Wir servieren Getränke und Snacks. Karten für 15 Euro
gibt es nach den Herbstferien im Vorverkauf im Heinkenborsteler Weg 8
(abends) oder unter info@kramer-scheune. Vorreservierungen ab sofort
möglich.


Samstag, 21. März 2020, 19:00 Uhr

The Inner Tradition - St. Patricks Day in der Kramer Scheune

 

Der irische Nationalfeiertag "St. Patricks Day" soll auch in der Kramer-Scheune eine feste Größe werden - daher wird bei uns Irish Folk künftig im März zelebriert.
The Inner Tradition ist eine Band, die sich thematisch breit aufstellt und den unterschiedlichen Ausflügen und Vorlieben der einzelnen einen musikalischen Rahmen gibt. Bernd Unstaedt ist ein bekanntes Schwergewicht der Folkszene im Norden. Sein Improvisationstalent auf der Mandoline und der Geige ist aber mindestens ebenso von der Rockmusik beeinflusst wie von der irischen Musik. Thomas Faasch hat eine lange Karriere als professioneller Tontechniker vorzuweisen und hat mit vielen großen Bands auf Tourneen zusammengearbeitet. Er gilt aber auch als ein versierter Bodhranspieler und liefert damit ein absolut zuverlässiges Rhythmusfundament, auf dem sich die Melodiebögen entfalten können. Andreas Weber ist mit dem Didgeridoo und der Bluesharp bestens vertraut. Seine Umsetzungen irischer Tunes auf der Bluesharp sind musikalisch höchst anspruchsvoll und haben die Einsatzmöglichkeiten der Bluesharp enorm erweitert. Aber auch bei den Liedern, die Sören Krusemark singt, findet er die passenden Töne. Die Band bietet dem Sänger und Gitarristen einen idealen Rahmen; die ihn bei seinen Liedern trägt, deren Instrumentalspiel er mit der Gitarre ideenreich begleitet.


Ticketpreis: 12 Euro, Vorverkauf ab Herbst 2019 unter info@kramer-scheune.de


Freitag, 17. April 2020, 19:00 Uhr
Rock Tales - Rock- und Pop-Storys

Ein unterhaltsamer Mix aus spannenden, amüsanten Rock-u. Pop-Storys, Live-Hits & Multimedia! 2 sympathische Musiker mit einem Abend voller Anekdoten und legendärer Melodien - auf X Instrumenten!
Jürgen Rau war viele Jahre in hohen Positionen bei Schallplatten-Konzernen tätig, traf große Stars und arbeitete auch lange bei Teldec in Nortorf!
Jetzt präsentiert er seine Lieblings-Geschichten aus dem Backstage-Bereich. Zusammen mit seinem Produzenten, per Leinwand & Livemusik. Anekdoten nach Noten!
Jürgen Rau arbeitete viele Jahre in verantwortlichen Positionen bei großen Schallplatten-Konzernen, für Megastars & Newcomer. Kein Wunder, dass er dabei viel Erzählenswertes erlebt hat. Jetzt präsentiert er seine Lieblings-Anekdoten nach Noten aus dem Backstage-Bereich. Der Hamburger, ein wandelndes Musik-Lexikon, plaudert aus dem Nähkästchen des Rock'n'Roll und erzählt amüsante Hintergrund-Geschichten von seinen Begegnungen mit den Größen des Musikbusiness...
…und dazu mittendrin und zwischendurch immer alle legendären Welt-Hits! - Live natürlich! Stets nahe am Original, ohne zu kopieren, und mit dem nötigen Respekt vor den großen Kompositionen und dem Anspruch an sich selbst. „the best of the best“, und vom Besten soll man ja bekanntlich nie genug kriegen!
Musikalisch eingerahmt wird das charmante Spektakel vom musikalischen Tausendsassa und Produzenten Richard Rossbach - der studierte Multi-Instrumentalist und Studio-Inhaber ist schon fast selbst eine lebende Legende. Und bleibt - trotz allem - stolz auf seinen ersten Echo!

Im Zeitraffer stromern die Beiden launig durch die Musikgeschichte: mit augenzwinkerndem Humor und großer Spielfreude entsteht bei ihren Auftritten oft eine fantastische Mitsing-Atmosphäre. Natürlich können sich die Zuhörer aber auch zurücklehnen und genießen. ROCK TALES, kombiniert mit Videoprojektionen und zum Teil noch nie gezeigten Fotos, im Wechsel mit großartiger Live-Musik und echtem Rock'n'Pop-Feeling: die größten Hits und besten Songs der besten Bands und Künstler. - Für Fans und Musik-interessierte, die einmal hinter die Kulissen des Rock- und Pop-Business blicken möchten!

Der Kulturmanager und Musik-Journalist Jürgen Rau ist Autor mehrerer Bücher über Musik. In seinem bewegten Rock'n'Roll-Leben traf er große Legenden und arbeitete mit vielen Top-Stars – von einigen soll hier die Rede sein. - Für die jüngeren Musikfans ein tiefer Geschichts-Unterricht in Sachen Rock- und Pop. Und die Reiferen unter uns erhalten Antworten auf viele ungestellte Fragen! Mindestens!

So gesehen, ist es auch eine spannende Reise durch die Rock-History! Oder wie John Lennon sagte: “A splendid time is guaranteed for all!“
Dem ist nichts hinzuzufügen. Außer einem Konzert-Besuch!

Karten gibt es für 12 Euro nach den Sommerferien 2019. Rerservierungen ab sofort unter info@Kramer-Scheune.de


Freitag, 15. Mai 2020, 19 Uhr
Nordic Sunset - ein besonderer musikalischer Streifzug
 
Trollsongs von den Färöer-Inseln, ein Joik aus Lappland oder von Jean Sibelius über Nina Hagen bis Albert Hammond. Mit "Nordic Sunset" gibt es einen besonderen musikalischen Streifzug.
 
"Nordic Sunset" – das sind Angela Kühl und Dedl Klemmt, zwei erfahrene Musiker, die in ihrem bisherigen musikalischen Wirken auf vielen Bühnen zu hören waren.
 
Gela ist Konzert-Klarinettistin und in ihrer Laufbahn als Solistin und Kammermusikerin auf zahlreichen Bühnen rund um den Globus aufgetreten. Nach ihrer Tätigkeit in verschiedenen Sinfonie-Orchestern war sie neun Jahre lang die Klarinettistin der „Hamburger Stadtmusikatzen“. Dedl hat viele Jahre in Hamburger Country-Rockbands den Bass gezupft und ist mit seiner Band „Wakendorf Special“ lange Zeit durch Norddeutschland getourt. Da er auch viele Jahre in den skandinavischen Ländern gelebt hat, ist er von der dortigen Lied-Kultur stark beeinflusst.
Vor ein paar Jahren taten sich beide zusammen und präsentieren heute unter dem Namen „Nordic Sunset“ ein musikalisches Kleinkunstprogramm, das abwechslungsreicher nicht sein kann und vor allem die Herzen berührt.
Verschiedene Gitarren kombiniert mit Klarinette, Flöte, Saxofon, Keyboard, Akkordeon und einigem mehr sowie viel Gesang lassen immer wieder unterschiedliche Klangfarben entstehen. Der spannende Mix aus den mannigfaltigen Stilrichtungen verspricht erfrischenden Hörgenuss. Ob Folk, Klassik, Klezmer oder Pop-Evergreens, oder vor allem die skandinavische Liedkultur auf Schwedisch oder Samisch oder von den Färör-Inseln oder fetzige Songs aus „Plattdeutschland“ oder dem Rest der nördlichen Hemisphäre, Gela und Dedl lassen sich musikalisch in keine Schublade stecken und überraschen immer wieder aufs Neue.
 
Freuen Sie sich also auf ein unterhaltsames Konzert mit „Werken“ von z.B. Jean Sibelius, Nina Hagen und Albert Hammond oder auf Lieder von Carl Mikael Bellman, Björn Afzelius, Ina Müller, Slade, Edvard Grieg oder Johannes Brahms und genießen Sie Live-Musik mit viel Gefühl. Erwarten Sie das Unerwartete!

 

Für die Musiker geht an dem Abend der Hut rum. Es empfiehlt sich eine Reservierung ab sofort unter info@kramer-scheune.de


Freitag, 5. Juni 2020, 19:00 Uhr
Murzarellas Music˗Puppet˗Show

 

Bauchgesänge und andere Ungereimtheiten
Eine Kanalratte, die Heavy Metal röhrt, ein verrückter Kakadu, der herzergreifend Schlager singt und eine kapriziöse Buchhalterin, die in schönstem Klassiktimbre Opernarien schmettert: Sabine Murza alias Murzarella lässt ihre Puppen nicht tanzen, sondern: singen! Und das in drei verschiedenen Stimmen und auf exzellentem Niveau.
„Wie macht sie das bloß, kommt ihre Stimme wirklich nicht vom Band?“, fragt sich das Publikum. Kanalratte Kalle, gebürtiger Ruhrpottler, weiß als Bühnentechniker natürlich Bescheid: „Neeee, dat kommt aus ´m Bauch von den Schneckchen, hömma!“ Auch der putzige Kakadu Dudu hat es faustdick in seinen Nackenfedern. Er lässt keine Gelegenheit aus, Murzarella in peinliche Situationen zu bringen und zwitschert von ihren Problemzonen … während Managerin und Buchhalterin Frau Adelheid schon vor dem Auftritt einen gezwitschert hat und sich beschwipst selbstverliebt in Szene setzt.
Endlich mal im Rampenlicht stehen! Die selbstbewussten Puppen genießen ihren Auftritt. Doch auch Murzarellas Welt ist die Bühne und so gibt die unglaublich vielseitige Profisängerin ordentlich Gas als Rockröhre, Popdiva und Chansonette. Ihre Puppen treiben sie zwar an den Rand des Wahnsinns, doch sie lässt sich ihre Show nicht stehlen. Und spätestens, wenn dann alle Stars zusammen ein Lied singen, ob gefiedert, mit Schalke-Schal und angeknabbertem Ohr oder in Abendrobe – dann haben sich alle wieder lieb.
Lange Zeit sang und spielte Sabine Murza in Musicals wie Hair, Evita, Linie 1, Der kleine Horrorladen, Jesus Christ Superstar, The Rocky Horror Show u. a. am Musiktheater Gelsenkirchen, Theater Hagen, Theater Baden-Baden, der Württembergischen Landesbühne Esslingen, den Gandersheimer Domfestspielen u. v. m.
Sie ist außerdem Sprecherin bei Arte und unterrichtet Gesang.
Zum Bauchreden und Bauchsingen kam sie durch ihre Liebe zu Puppen und plüschigem Getier. Immer wenn sie eine Puppe in die Hand nahm, fing diese plötzlich an zu reden. Durch ihre jahrelange Erfahrung als Sängerin in verschiedenen Genres, bringt sie ihre Puppen mit unterschiedlichen Stimmen auf eine einmalige Art und Weise zum Singen und Sprechen.

Eintritt: 15 Euro. Karten ab Herbst 2019 verfügbar. Vorrreservierungen ab sofort unter info@Kramer-Scheune.de

Die Veranstaltung wird dankenswerterweise unterstützt von der VR-Bank Rendsburg.


Samstag, 26. September 2020, 19 Uhr
Hans-Hermann Thielke - Das Beste aus 25 Jahren

In den vergangenen 25 Jahren hat Hans-Hermann Thielke wilde Geschichten erlebt: Er hat sich mit Goldfischen beschäftigt, mit Mardern gekämpft und einiges über das Leben gelernt. Die schönsten und abgedrehtesten Erlebnisse hat der einzigartige Komiker für sein Publikum zusammengefasst und erzählt sie in seinem Programm „Das Beste aus 25 Jahren“ - erstmals live in Nortorf in dfer Kramer-Scheune am Samstag, 26. September 2020 ab 19 Uhr.

Wie immer gelingt es dem stock-steifen Hans-Hermann Thielke völlig Banales als das Wichtigste dieser Welt zu verkaufen. Und zumindest er empfindet seine Erlebnisse auch gar nicht als zu banal. Wichtigen Fragen wie „Kommen Goldfische nach ihrem Ableben in den Himmel?“ oder „Was mache ich, wenn mir bei einem Stromausfall plötzlich schwarz vor Augen wird?“ und „Ist der Käufer meines Kleinwagens verpflichtet, den darin wohnenden Marder zu übernehmen?“ ist er 25 Jahre lang auf den Grund gegangen. Nun endlich hat er Antworten gefunden, die er gern mit seinem Publikum teilt. Präzise und bis auf den Punkt – in gewohnter Thielke-Manier – erzählt er von all seinen Erfahrungen.

Außerdem zeigt Hans-Hermann Thielke, was er sonst noch so alles drauf hat: Er singt, er tanzt, er jongliert, er erzählt Witze, er putzt die Brille…und kommt wie immer vom Hundertsten ins Tausendste. In 25 Jahren hat er dabei eines immer bedacht: Egal, was das Leben dir beschert, sei immer gut drauf – am Schalter wie auch im wahren Leben. Diese Erkenntnis hat er sich noch vom Humorlehrgang bei der Post bewahrt. Es bleibt dabei, sagt er: „Mein Name ist Hans-Hermann Thielke, und ich mach hier heute Abend auch mit!“

Über Hans-Hermann Thielke
Seit über 25 Jahren begeistert der Vollblutkomiker und Schauspieler Helmut Hoffmann alias Hans-Hermann Thielke im Strickpullunder aus der beamtendeutschen Mitte der Gesellschaft sein Publikum mit einzigartigen Geschichten aus dem Alltag seines Lebenskosmos. Mit Hans-Hermann Thielke ist ihm ein genaues Abbild des deutschen Michels gelungen. Er überzeugt in seiner Rolle als pedantischer aber liebenswerter Postbeamter im Ruhestand. Der gelernte Clown erlangte durch Auftritte in Funk und Fernsehen und auf Bühnen im deutschsprachigen Raum (z. B. Quatsch Comedy Club, Wetten, dass...?, Verstehen Sie Spaß?, NDR, ARD, etc.) nationale Bekanntheit und ist immer noch ein Garant für feine Komik und umso mehr unverzichtbar in der deutschsprachigen Unterhaltungslandschaft.
Weitere Informationen zu Hans-Hermann Thielke: www.hans-hermann-thielke.de

Karten für 16 Euro gibt es ab Frühjahr 2020, bzw. können sie reserviert werden unter info@kramer-scheune.de


Samstag, 24. Oktober 2020, 19 Uhr.
Lone Rider & Friends - A Tribute to Johnny Cash

Nach dem Erfolg des ersten Konzerts des Lone Rider in der Kramer-Scheune im April 2019 war schnell klar: Er muss wiederkommen! Also vormerken: Am Samstag: 24. Oktober 2020, 19 Uhr, kehren die großen Songs des Man in Black zurück nach Nortorf. Lone Rider & Friends werden dann auch ihre dritte CD dabei haben und wieder einen unvergesslichen Abend zelebrieren. Tickets gibts für 15 Euro. Der Kartenvorverkauf startet rechtzeitig vor Weihnachten 2019. Aber schon jetzt kann man sich auf eine Reservierungsliste setzen lassen: info@Kramer-Scheune.de.


Samstag, 7. November 2020, 19 Uhr
Lichtbildervortrag: Island - Raues Paradies

Die Liebe zur Weite und die Liebe zu Wasser in all seinen Erscheinungsformen treibt den Komponisten und Fotografen Heiko Klotz immer wieder Richtung Norden. Und natürlich hat er immer seine Fotoausrüstung dabei. Island - seit Heiko Klotz 2004 diese wunderbare Insel das erste Mal für sich entdeckte, übt sie immer wieder eine magische Anziehung auf ihn aus. Besonders die einsamen Gegenden am Rand und jenseits der Zivilisation haben es ihm angetan. Hier wandert er stunden- und tagelang in unberührter Natur. Außerdem gilt sein fotografisches Interessealten, maroden Gebäuden, deren Charme sich erst im Verfall zeigt. Hauptaugenmerk dieses Bildervortrags sind die Halbinsel Snæfellsnes, die Westfjorde, der Goldene Zirkel und das Hochland. Gezeigt wird eine einzigartige Landschaft mit Gletschern, heißen Quellen und Vulkanen sowie Industrieruinen. Auch Eindrücke von Allradtouren im unwegsamen Hochland werden präsentiert. Ein besonderes Erlebnis war eine Winterreise nach Island. Der Zauber von gefrierenden Wasserfällen ist unvergesslich.

Lichtbildervortrag in 4K-Technik mit Live-Kommentaren

Eintritt: 15 Euro, Vorreservierung ab sofort unter info@kramer-scheune.de


Donnerstag, 12. November 2020, 19 Uhr

Ingo Oschmann live: "Wunderbar, es ist ja so!"


Ingo Oschmann verbindet wie kein anderer Stand Up-Comedy und Zauberei zu einem Programm gnadenloser Freude und Vergnügen. Dies beweist er nicht nur im Fernsehen, sondern auch live auf der Bühne. Mit seiner überzeugend genauen Beobachtung, genial erfundenen Geschichten, unglaublich guter, witziger Mimik und seinem Improvisationstalent gewinnt er nicht nur die Herzen der Zuschauer, sondern überzeugt auch Kritiker.
Nach dem Gewinn des Swiss Comedy Awards und seinem Sieg in der deutschen Fernsehsendung Star Search folgten viele Auftritte als Stand Up-Comedian und Zauberer im deutschen und im Schweizer Fernsehen. Er bekam eine eigene Fernsehshow „Wenn Sie lachen, ist es Oschmann“ und moderierte drei Staffeln der Fernsehsendung „WWW - Die witzigsten Werbespots der Welt“. Zusammen mit Jürgen von der Lippe schrieb er das Zauber-, Spiele-, Gastgeber- und Kochbuch „Schönen Abend!“ sowie sein zweites, Buch „Wie James Bond Bananen schält und 111 Spaßwetten, die Sie garantiert gewinnen“. Mit zwei Staffeln einer weiteren eigenen TV-Sendung, der Rateshow "Familienbande – Wer gehört zu wem?“ im WDR, knüpfte er an seine ersten TV-Erfolge an.
Auf der Bühne ist Ingo u.a. mit seinem Solo- Liveprogramm „Wunderbar, es ist ja so!“, "Hand drauf!" und „Wort, Satz und Sieg!“ bundesweit und in der Schweiz unterwegs. Mittlerweile gibt es neben seinem Kinder- und Tourprogramm auch eine Lesung zu seinem Buch "Jäger des versteckten Schatzes" zum Thema Geocaching.
Darüber hinaus tourt Ingo mit seinem aktuellen und damit viertem Bühnenprogramm "Schönen Gruß, ich komm zu Fuß!“, mit all seinen Höhepunkten aus 25 Jahren Bühne. Mit viel Charme, Improvisationstalent und gekonnter Zauberkunst bringt er sein Publikum zum Lachen.
Wir freuen uns sehr, dass Ingo Im November 2020 sein brandneues Programm in der intimen Atmosphäre der Kramer-Scheune präsentieren wird.


Eintritt: 17 Euro, Vorreservierung ab sofort möglich unter info@kramer-scheune.de
Weitere Infos unter www.ingo-oschmann.de
oder bei Facebook: www.facebook.com/IngoOschmann

 

Diese Veranstaltung wird dankenswerterweise von der Sparkasse Mittelholstein unterstützt.


Samstag, 28. November 2020, 19 Uhr
Timmerhorst - Wiehnacht an de Küst

Seit nunmehr vier Jahrzehnten spielen die Fünf aus Haffkrug an der Ostsee und aus Hohenwestedt in Urbesetzung (!) mit Banjo, Akkordeon, Gitarre, Baß und Schlagzeug in ihrem unverwechselbaren optimistischen Ostseeküstensound norddeutsche Evergreens, Shanties,  irische Pubsongs oder Titel aus dem eigenen Repertoire ihrer 8 CDs.

Über 50 Fernseh- und Rundfunkauftritte, Tourneen im In-, Aus- und Hinterland (USA, Irland, England, Österreich, 16 Bundesländer, ….)  haben die 5 Nordfröhlichen einem großen Publikum weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt gemacht.

Seit 1991 haben die 4 Männer und eine Frau als musikalische Botschafter das Land Schleswig-Holstein am Tag der Deutschen Einheit in allen Bundesländern repräsentiert. 2001 erhielt die Gruppe den Kulturpreis des Kreises Ostholstein.

Nun kommt die Gruppe Timmerhorst mit ihrem Weihnachtsprogramm „Wiehnacht an de Küst“ erstmals nach Nortorf. Ihr Repertoire umfasst  überwiegend plattdeutsche Eigenkompositionen, selbstarrangierte sowie traditionelle Klänge – mal heiter, mal besinnlich. Dazu gehören auch bekannte US-Weihnachtslieder, die von Timmerhorst "eingeplättet" wurden, wie z.B: "Rudi mit de rode Nees", "Santa Claas" und der Michael Jackson-Hit "We sünn de Welt".

Insgesamt ein Programm, das für Kurzweil und fröhliche Feststimmung sorgen wird.

Eintritt 18 Euro