!! AUSVERKAUFT !!

Samstag, 3. Oktober 2020, 19:00 Uhr

The Inner Tradition - St. Patricks Day in der Kramer Scheune

 

Der irische Nationalfeiertag "St. Patricks Day" soll auch in der Kramer-Scheune eine feste Größe werden - daher wird bei uns Irish Folk künftig im März zelebriert.
The Inner Tradition ist eine Band, die sich thematisch breit aufstellt und den unterschiedlichen Ausflügen und Vorlieben der einzelnen einen musikalischen Rahmen gibt. Bernd Unstaedt ist ein bekanntes Schwergewicht der Folkszene im Norden. Sein Improvisationstalent auf der Mandoline und der Geige ist aber mindestens ebenso von der Rockmusik beeinflusst wie von der irischen Musik. Thomas Faasch hat eine lange Karriere als professioneller Tontechniker vorzuweisen und hat mit vielen großen Bands auf Tourneen zusammengearbeitet. Er gilt aber auch als ein versierter Bodhranspieler und liefert damit ein absolut zuverlässiges Rhythmusfundament, auf dem sich die Melodiebögen entfalten können. Andreas Weber ist mit dem Didgeridoo und der Bluesharp bestens vertraut. Seine Umsetzungen irischer Tunes auf der Bluesharp sind musikalisch höchst anspruchsvoll und haben die Einsatzmöglichkeiten der Bluesharp enorm erweitert. Aber auch bei den Liedern, die Sören Krusemark singt, findet er die passenden Töne. Die Band bietet dem Sänger und Gitarristen einen idealen Rahmen; die ihn bei seinen Liedern trägt, deren Instrumentalspiel er mit der Gitarre ideenreich begleitet.


Ticketpreis: 12 Euro, Vorverkauf unter info@kramer-scheune.de


Samstag, 24. Oktober 2020, 19 Uhr.
Lone Rider & Friends - A Tribute to Johnny Cash

Nach dem Erfolg des ersten Konzerts des Lone Rider in der Kramer-Scheune im April 2019 war schnell klar: Er muss wiederkommen! Also vormerken: Am Samstag: 24. Oktober 2020, 19 Uhr, kehren die großen Songs des Man in Black zurück nach Nortorf. Lone Rider & Friends werden dann auch ihre dritte CD dabei haben und wieder einen unvergesslichen Abend zelebrieren. Tickets gibts für 15 Euro. Der Kartenvorverkauf startet rechtzeitig vor Weihnachten 2019. Aber schon jetzt kann man sich auf eine Reservierungsliste setzen lassen: info@Kramer-Scheune.de.


Freitag, 30. Oktober 2020, 19:00 Uhr
Rock Tales - Rock- und Pop-Storys

Ein unterhaltsamer Mix aus spannenden, amüsanten Rock-u. Pop-Storys, Live-Hits & Multimedia! 2 sympathische Musiker mit einem Abend voller Anekdoten und legendärer Melodien - auf X Instrumenten!
Jürgen Rau war viele Jahre in hohen Positionen bei Schallplatten-Konzernen tätig, traf große Stars und arbeitete auch lange bei Teldec in Nortorf!
Jetzt präsentiert er seine Lieblings-Geschichten aus dem Backstage-Bereich. Zusammen mit seinem Produzenten, per Leinwand & Livemusik. Anekdoten nach Noten!
Jürgen Rau arbeitete viele Jahre in verantwortlichen Positionen bei großen Schallplatten-Konzernen, für Megastars & Newcomer. Kein Wunder, dass er dabei viel Erzählenswertes erlebt hat. Jetzt präsentiert er seine Lieblings-Anekdoten nach Noten aus dem Backstage-Bereich. Der Hamburger, ein wandelndes Musik-Lexikon, plaudert aus dem Nähkästchen des Rock'n'Roll und erzählt amüsante Hintergrund-Geschichten von seinen Begegnungen mit den Größen des Musikbusiness...
…und dazu mittendrin und zwischendurch immer alle legendären Welt-Hits! - Live natürlich! Stets nahe am Original, ohne zu kopieren, und mit dem nötigen Respekt vor den großen Kompositionen und dem Anspruch an sich selbst. „the best of the best“, und vom Besten soll man ja bekanntlich nie genug kriegen!
Musikalisch eingerahmt wird das charmante Spektakel vom musikalischen Tausendsassa und Produzenten Richard Rossbach - der studierte Multi-Instrumentalist und Studio-Inhaber ist schon fast selbst eine lebende Legende. Und bleibt - trotz allem - stolz auf seinen ersten Echo!

Im Zeitraffer stromern die Beiden launig durch die Musikgeschichte: mit augenzwinkerndem Humor und großer Spielfreude entsteht bei ihren Auftritten oft eine fantastische Mitsing-Atmosphäre. Natürlich können sich die Zuhörer aber auch zurücklehnen und genießen. ROCK TALES, kombiniert mit Videoprojektionen und zum Teil noch nie gezeigten Fotos, im Wechsel mit großartiger Live-Musik und echtem Rock'n'Pop-Feeling: die größten Hits und besten Songs der besten Bands und Künstler. - Für Fans und Musik-interessierte, die einmal hinter die Kulissen des Rock- und Pop-Business blicken möchten!

Der Kulturmanager und Musik-Journalist Jürgen Rau ist Autor mehrerer Bücher über Musik. In seinem bewegten Rock'n'Roll-Leben traf er große Legenden und arbeitete mit vielen Top-Stars – von einigen soll hier die Rede sein. - Für die jüngeren Musikfans ein tiefer Geschichts-Unterricht in Sachen Rock- und Pop. Und die Reiferen unter uns erhalten Antworten auf viele ungestellte Fragen! Mindestens!

So gesehen, ist es auch eine spannende Reise durch die Rock-History! Oder wie John Lennon sagte: “A splendid time is guaranteed for all!“
Dem ist nichts hinzuzufügen. Außer einem Konzert-Besuch!

Karten gibt es für 12 Euro nach den Sommerferien 2019. Rerservierungen ab sofort unter info@Kramer-Scheune.de


!! AUSVERKAUFT !!

Donnerstag, 12. November 2020, 19 Uhr

Ingo Oschmann live: "Wunderbar, es ist ja so!"

 

Ingo Oschmann erstmals in Nortorf

Mit Abstand: Mein BESTES Programm

Am Donnerstag, dem 12. November, gibt es im Programm der Kramer-Scheune ein weiteres Highlight zu erleben: Ingo Oschmann – einer der Top-Comedians Deutschlands - gastiert bei uns. Und wie sicher inzwischen allgemein bekannt, findet auch diese Show wegen der Corona-Abstandsregeln in der Bargstedter Halle statt.

Ingo freut sich schon sehr auf den Abend, der schon lange ausverkauft ist. Aber auch er musste nun Corona seinen Tribut zollen und hat das Programm "Wunderbar - es ist ja so" geändert. „Mit Abstand mein bestes Programm“ heißt der Abend nun und wurde inhaltlich an die Gegebenheiten angepasst. Herausgekommen ist ein Mix aus seinen besten Nummern, die ohne Bühnenbeteiligung und mit Abstand am Besten sind. Ungewöhnliche Zeiten erfordern eben ungewöhnliche Maßnahmen und da ist der Bielefelder ganz groß. Alle seine Shows in Zeiten von Corona wurden bis jetzt von Presse und Publikum gefeiert und hochgelobt. Denn er nimmt nicht nur die Herausforderung an, er meistert sie auch mit Bravour.

Ingo sucht trotz Distanz die Nähe zu seinem Publikum und schafft einen besonderen, persönlichen Abend. Stand up, Zauberkunst, Improvisation geben sich im Sekundentakt die Klinke in die Hand, wobei auch der Tiefgang nicht zu kurz kommt. Diese Zeit wird in die Geschichte eingehen und irgendwann wird Dich

jemand Fragen: „Wo warst Du damals in der Corona Krise?“ Zuhause? Und alle, die jetzt schon eine Karte für den 12.11. haben, können sagen: “Nein, bei Ingo Oschmann. Wir haben für einen Moment gemeinsam die Krise weggelacht und es tat unglaublich gut.“

 

Diese Veranstaltung wird dankenswerterweise von der Sparkasse Mittelholstein unterstützt.


!! AUSVERKAUFT !!

Samstag, 28. November 2020, 19 Uhr

„Cronfeld“ stimmen auf Weihnachten ein

 

Das beinahe schon traditionelle Weihnachtskonzert in der Kramer-Scheune sollte in diesem Jahr am 28. November (19 Uhr) die plattdeutsche Gruppe „Timmerhorst“ bestreiten und viele haben sich schon darauf gefreut. Doch leider muss „Timmerhorst“ absagen, da ein Gruppenmitglied schwer erkrankt ist. Das bedauern wir sehr und drücken alle Daumen für eine rasche Genesung – und hoffen, „Timmerhorst“ dann 2021 bei uns begrüßen zu können.

 

Die Einstimmung auf Weihnachten muss aber nicht ausfallen: Wir haben für denselben Termin großartigen Ersatz gefunden:

CRONFELD, ein Name, der das Edle der Krone mit dem Erdigen und Kultivierten verbindet. Viel herzliche Natürlichkeit mit einem besonders edlen Glanz. Perlen der internationalen Popmusikgeschichte, betörend schöne Stimmen, die sich aneinander schmiegen und von Gitarrenklang getragen werden, sowie eine erwärmende Nähe zum Zuhörer. Das sind die Attribute, die das gemeinsame Schaffen von Kirsten Alice Nordhofen und Reiner Bublitz auszeichnen. Bublitz ist vielen sich noch bekannt als ein Teil des Popduos „Two Remarks“, das Anfang des Jahrtausends etliche Charterfolge hatte.

 

Das Publikum darf sich auf eine sorgfältig zusammengestellte Auswahl weltbekannter Lieder der 60er, 70er und 80er Jahre freuen. Songs, die um die Welt gingen, aber auch Kostbarkeiten, die wie das Heben eines Schatzes in der unverwechselbaren Klangwelt beider Interpreten ins Rampenlicht geraten. Zu unserem besonderen Anlass in der Vorweihnachtszeit wird das insgesamt gefühlvolle und besinnliche Konzertprogramm durch eine Reihe schöner Weihnachtslieder ergänzt. Von Streets of London bis Sound of Silence, von Hallelujah bis Silent night.

 

Lassen Sie sich also verzaubern bei diesem feinen Konzerterlebnis am 28. November 2020, 19 Uhr. Sollte sich bis dahin an den coronabedingten Mindestabständen nichts ändern, findet das Konzert in der „Bargstedter Halle“ in Nortorf statt.

Karten für das Weihnachtskonzert mit „Cronfeld“ gibt es für 17 Euro ab sofort unter info@kramer-scheune.de, bei uns im Heinkenborsteler Weg 8 (hier können Sie auch mit der Nortorf-Card zahlen) oder ab 28.8. im Restaurant „Dionysos“ am Nortorfer Marktplatz.

Bereits gekaufte Karten für „Timmerhorst“ können zurückgeben werden im Heinkenborsteler Weg 8 in Nortorf.


Sonntag, 29. November 2020, 16 Uhr, Einlass 15 Uhr
„Cronfeld“ stimmen auf Weihnachten ein

 

Wegen des Erfolges: Zusatzkonzert mit „Cronfeld“

 

Unser vorweihnachtliches Konzert mit "Cronfeld" - Reiner Bublitz & Kirsten Alice Nordhofen - am 28. November ist eingeschlagen wie der Blitz. Ratzfatz waren alle 50 Karten vergriffen. Wahnsinn! Nun freuen wir uns, dass dieses tolle Musikerduo ein Zusatzkonzert in Nortorf geben wird. Am 1. Adventssonntag, dem 29. November, spielen die beiden in unserer Ausweichlocation "Bargstedter Halle" ein zweites Mal "Perlen der Musik" und haben auch ihre neue CD "12 Covers live" im Gepäck. Das Konzert beginnt um 16 Uhr, Einlass ist ab 15 Uhr. Das Team der Kramer-Scheune serviert Kaffee und Kuchen. Karten für das Zusatzkonzert am 29.11. gibt es zum Preis von 17 Euro ab Donnerstag (24.9.) unter info@kramer-scheune.de oder im Restaurant "Dionysos" am Marktplatz.


!! AUSVERKAUFT !!

Freitag, 11. Dezember 2020, 19:00 Uhr
Murzarellas Music˗Puppet˗Show

 

Bauchgesänge und andere Ungereimtheiten
Eine Kanalratte, die Heavy Metal röhrt, ein verrückter Kakadu, der herzergreifend Schlager singt und eine kapriziöse Buchhalterin, die in schönstem Klassiktimbre Opernarien schmettert: Sabine Murza alias Murzarella lässt ihre Puppen nicht tanzen, sondern: singen! Und das in drei verschiedenen Stimmen und auf exzellentem Niveau.
„Wie macht sie das bloß, kommt ihre Stimme wirklich nicht vom Band?“, fragt sich das Publikum. Kanalratte Kalle, gebürtiger Ruhrpottler, weiß als Bühnentechniker natürlich Bescheid: „Neeee, dat kommt aus ´m Bauch von den Schneckchen, hömma!“ Auch der putzige Kakadu Dudu hat es faustdick in seinen Nackenfedern. Er lässt keine Gelegenheit aus, Murzarella in peinliche Situationen zu bringen und zwitschert von ihren Problemzonen … während Managerin und Buchhalterin Frau Adelheid schon vor dem Auftritt einen gezwitschert hat und sich beschwipst selbstverliebt in Szene setzt.
Endlich mal im Rampenlicht stehen! Die selbstbewussten Puppen genießen ihren Auftritt. Doch auch Murzarellas Welt ist die Bühne und so gibt die unglaublich vielseitige Profisängerin ordentlich Gas als Rockröhre, Popdiva und Chansonette. Ihre Puppen treiben sie zwar an den Rand des Wahnsinns, doch sie lässt sich ihre Show nicht stehlen. Und spätestens, wenn dann alle Stars zusammen ein Lied singen, ob gefiedert, mit Schalke-Schal und angeknabbertem Ohr oder in Abendrobe – dann haben sich alle wieder lieb.
Lange Zeit sang und spielte Sabine Murza in Musicals wie Hair, Evita, Linie 1, Der kleine Horrorladen, Jesus Christ Superstar, The Rocky Horror Show u. a. am Musiktheater Gelsenkirchen, Theater Hagen, Theater Baden-Baden, der Württembergischen Landesbühne Esslingen, den Gandersheimer Domfestspielen u. v. m.
Sie ist außerdem Sprecherin bei Arte und unterrichtet Gesang.
Zum Bauchreden und Bauchsingen kam sie durch ihre Liebe zu Puppen und plüschigem Getier. Immer wenn sie eine Puppe in die Hand nahm, fing diese plötzlich an zu reden. Durch ihre jahrelange Erfahrung als Sängerin in verschiedenen Genres, bringt sie ihre Puppen mit unterschiedlichen Stimmen auf eine einmalige Art und Weise zum Singen und Sprechen.

Eintritt: 15 Euro. Karten ab Herbst 2019 verfügbar. Vorrreservierungen ab sofort unter info@Kramer-Scheune.de

Die Veranstaltung wird dankenswerterweise unterstützt von der VR-Bank Rendsburg.